Neben der Vertretung in allen zivilrechtlichen Belangen haben sich folgende Schwerpunkte der Tätigkeit von Herrn Stefan Knöllner herausgebildet:

Arbeitsrecht

  • Kündigungsschutzklagen
  • Vertretung vor allen Arbeitsgerichten
  • Arbeitsrechtliche Abmahnungen
  • Gestaltung von Arbeitsverträgen
  • Schwerbehindertenrecht
  • Betriebsvereinbarungen
  • Sozialpläne
  • Betriebsbedingte Kündigungen
  • Verhaltens- und personenbedingte Kündigungen
  • Direktionsrecht des Arbeitgebers
  • Versetzung von Mitarbeitern

Versicherungsrecht

  • Schadensabwicklung in allen gängigen Versicherungssparten (Unfallversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Lebensversicherung, private Krankenversicherung, private Krankenkosten- und Krankentagegeldversicherung, Sachversicherungen wie Gebäude-, Hausrat,-Kaskoversicherung etc. und Deckungsschutz Haftpflichtversicherung)
  • Geltendmachung von Regressansprüchen
  • Prozessvertretung in allen versicherungsrechtlichen Streitsachen

Erbrecht

  • Testamentsgestaltungen u. Beratung
  • Gestaltung von Übergabeverträgen
  • Erbverträge
  • Pflichtteilsrecht
  • Erbscheinsanträge
  • Behindertentestamente
  • Testamentsvollstreckung
  • Beratung in allen Nachlasssachen
  • Vertretung von Erben in der Erbauseinandersetzung
 
Sabine Kötter

Stefan Knöllner
Rechtsanwalt
geboren am 25.10.1961 in Detmold
verheiratet, 4 Kinder

Vita:

1987 1. jur. Staatsexamen, Philipps-Universität Marburg
1992 2. jur. Staatsexamen und Zulassung als Rechtsanwalt in Bielefeld
1996 Fachanwalt für Arbeitsrecht
2006 Fachanwalt für Versicherungsrecht


Sprachkenntnisse:

Englisch

Rechtsgebiete:
Arbeitsrecht und Versicherungsrecht

Mitgliedschaften:
Deutscher Anwaltsverein (DAV) e.V.
Mitglied Arbeitsgemeinschaft für Versicherungsrecht (DAV)

Veröffentlichungen:

  • Anmerkung zur Entscheidung des OLG Hamm, Urteil vom 12.04,2017 - 20 U 10/17 -Teilweiser Honorarverzicht eines Zahnarztes im Gegenzug für Notfall Vertretung durch den behandelten Kollegen stellt keinen Preisnachlass dar

  • Anmerkung zum Urteil des LG Bielefeld vom 15.6.2016 - 22 S 39/16 - (ZfSch 2016 452); zum Versicherungsschutz bei Rußschäden